Grundwerte

"JU'ler zu sein, das ist die Verwirklichung eines Lebensgefühls"

Die Junge Union ist nicht nur eine politische Jugendorganisation. Die Junge Union ist für viele die Verwirklichung eines Lebensgefühls. Wir wollen eigenverantwortlich unsere eigene Zukunft und die unserer Generation gestalten. Wir handeln lieber als behandelt zu werden. Uns macht es Spaß, mit Freundinnen und Freunden zusammenzuarbeiten, politische Ideen zu entwickeln und für ihre Durchsetzung zu streiten.

Das ist Arbeit. Klar. Aber bei uns kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Getreu dem Motto "Party and Politics" haben wir die richtige Mischung aus politischem Engagement und freundschaftlichem Miteinander. Politische Bildung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Engagements. Wir machen Seminare zu den unterschiedlichsten Themen. Unsere Ideen setzen wir um: "Nicht immer, aber immer öfter" - gerade vor Ort, in einem Ausschuss des Gemeinderats oder als Ratsmitglied. Da geht es um den Kindergarten oder den Spielplatzbau, das Wohnungs- oder Parkplatzangebot. JU-Mitglieder bringen Ideen ein, wenn um das Kulturangebot oder Sportstätten gestritten wird. JU'ler setzen eigene Akzente. So war und ist es unsere Idee, eine Politik ohne Neuverschuldung auf kommunal- landes- und bundespolitischer Ebene anzustreben.

Im Landtag von Baden-Württemberg sind mit unserem stellvertretenden JU-Landeschef Fabian Gramling MdL, dem CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdLChristine Neumann MdL und Felix Schreiner MdL gleich vier Mitglieder der Jungen Union vertreten. Gerade in der Schulpolitik, bei der Hochschulpolitik oder der Förderung der Jugendarbeit geht es um Anliegen junger Leute.

Im Bundestag wirkt die "Junge Gruppe" in der CDU/CSU-Fraktion als Jugendlobby in allen Fachbereichen mit. Vorsitzender der Jungen Gruppe ist unser ehemaliger JU-Landesvorsitzender Steffen Bilger MdB. Mit Ronja Schmitt MdB und Kai Whittaker MdB sitzen außerdem gleich zwei Mitglieder der Jungen Union im Deutschen Bundestag.

Im Europäischen Parlament sitzt zwar kein aktives Mitglied der Jungen Union Baden-Württemberg, aber der Abgeordnete wie der ehemalige stellv. JU-Landesvorsitzende Daniel Caspary MdEP sowie der langjährige Bezirksvorsitzende der JU Württemberg-Hohenzollern Norbert Lins MdEP vertreten dennoch junge Interessen auf europäischer Ebene.

Wir haben Grundsätze, gehen von einem christlich geprägten Menschenbild aus, treten für den freiheitlichen Rechtsstaat ein, wollen die soziale und ökologische Marktwirtschaft fortentwickeln. Und wir sind offen für Zukunftsfragen, suchen das Gespräch auch mit Andersdenkenden. Die Politik der Jungen Union beruht auf der Achtung des Menschen als einmalige, unverwechselbare und eigenverantwortliche Persönlichkeit mit unantastbarer Würde. Ihre wichtigste Wurzel ist das christliche Verständnis vom Menschen und seiner Verantwortung vor Gott. Natürlich ist die Junge Union für jeden offen, der den Anspruch aller Menschen auf Anerkennung ihrer Freiheit und Würde bejaht. Unsere politische Arbeit ist dabei gerichtet auf ein würdiges Leben für alle, auf die Verwirklichung, Erhaltung und Weiterentwicklung von Frieden, Freiheit, sozialer und Generationengerechtigkeit sowie die Sicherung einer lebenswerten Zukunft für Mensch und Natur.

Als selbständige Jugendorganisation der CDU Baden-Württemberg bekennen wir uns mit den Unionsfamilie zu gemeinsamen Zielen. Wir sind christlich-demokratisch und liberal, weil wir für die Grundrechte des Bürgers und seine Freiheit eintreten; konservativ und fortschrittlich, weil wir Bewährtes nur durch Neues ersetzen wollen, wenn wir das mögliche Neue als besser erkannt haben. Wir wollen damit Motor einer ständigen Erneuerung in der Union sein, sachpolitisch und personell.

Die JU weckt den Tiger in dir!
Bei uns hat deine Stimme Gewicht. So kannst du als Mitglied u.a. bei mitgliederoffenen Landestagen deine Ideen und Inhalte einbringen.
© Junge Union Baden-Württemberg